Frühlingsgefühle bei KiGa Tour powered by Sparkasse Bamberg und Brose Bamberg Schoolstour 2019

Besuche der ganz besonderen Art: Vier Profispieler von Brose Bamberg verbrachten ihren Montagvormittag in drei Kindergärten und einer Schule und besuchten den Nachwuchs in Freak City. Louis Olinde, Arnoldas Kulboka, Daniel Schmidt und Maurice Stuckey brachten bei der KiGa Tour powered by Sparkasse Bamberg sowie der Brose Bamberg Schoolstour Kinderaugen zum Strahlen. Veranstaltet wurden die Events vom Brose Bamberg e.V.

Große Freude bei den Kindergärten in Breitengüßbach, Litzendorf und Hirschaid – und das im wahrsten Sinne des Wortes. Denn die großgewachsenen Brose Bamberg Profis besuchten die Basketballeinheiten und erlebten die Kleinsten im Nachwuchsprogramm des Bundesligisten. Dabei stellte sich gleich zu Beginn eigentlich nur eine Frage: Wer lernt hier eigentlich wen an? Denn während die Kids die kleinen Spiele des Tages ja bereits aus ihren Kindergarteneinheiten kannten, betraten die Profispieler neues Terrain. Für Aufbauspieler Daniel Schmidt war die Einheit nicht nur deswegen ein außergewöhnlicher Termin mit besonders hohem Spaßfaktor: „Das war mal ein Training der ganz anderen Art, was mir aber total viel Spaß gemacht hat. Es ist toll zu sehen, mit wie viel Begeisterung der jüngste Nachwuchs schon am Ball ist.“ Ähnlich positives Feedback gab es auch aus Hirschaid und Litzendorf, wo Stuckey und Kulboka mit den Kids in der Halle standen. „Um die Zukunft in Basketballdeutschland brauchen wir uns bei diesen aufgeweckten und jetzt schon basketballbegeisterten Kindern keine Sorgen mehr machen“, so die beiden Profis unisono nach getaner Arbeit.  

Möglich gemacht wurden die Besuche in den Einrichtungen von der Sparkasse Bamberg, die nicht nur Partner der Tour, sondern auch des gesamten Projektes „KiGa Baskets“ sind. Gemeinsam sind Brose Bamberg und die lokale Bank in dieser Saison in acht Kindergärten aktiv, in denen Brose Bamberg Jugendtrainer einmal in der Woche gemeinsam mit den Kindern trainieren.

  

Schoolstour: Olinde im Kunstunterricht

Der glückliche Gewinner der Schoolstour, die Grundschule Baunach, begrüßte Louis Olinde im Kunstunterricht. Als ehemaliger Baunach Young Pikes-Spieler fühlte sich Louis von Beginn an wohl und sorgte bei der Gewinnerklasse 2a für großes Aufsehen. Die 2a hatte sich für den Basketballbesuch etwas ganz Besonderes ausgedacht: Gemeinsam mit dem Profibasketballer, dessen Schulzeit ja noch gar nicht so lange her ist, stand das Malen eines bunten Frühlingsbaumes auf dem Stundenplan. Mit viel Geduld, großem Ideenreichtum und jeder Menge Motivation ging Louis zusammen mit den ABC-Schützen ans Werk und durfte dabei zusehen, wie die Kids unter Anleitung von Klassenlehrerin Stefanie Leimeister ihre Kunstwerke fertig stellten. Abgerundet wurde der Schulunterricht durch eine große Fragerunde inklusive der Antworten nach der Lieblingsstadt, dem Lieblingstier und dem typischen Tagesablauf eines Profibasketballers. Als Erinnerung freuten sich die Kids über Autogrammkarten und ein gemeinsames Abschlussfoto.

Alle Nachrichten