Güßbach gegen Ehingen Urspring – ein Klassiker im Jugendbasketball

Das Brose-Farm-Team, welches sich für manche überraschend unter die acht besten Mannschaften in Deutschland spielen konnte, muss sich nunmehr mit der Eliteschule Urspring Ehingen messen.

Die Urspring Schule steht für einen kontinuierlichen Nachwuchserfolg in den letzten Jahren des Deutschen Basketballnachwuchs und rekrutiert permanent Kaderspieler für ihr Internatkonzept. Teil des Konzeptes ist es  nicht nur Spieler zu entwickeln, sondern Meisterschaften zu erringen, so dass die Urspringschule Ehingen bereits ebenso JBBL-Meister wie auch NBBL-Meisterschaften erringen konnte.

Auch die aktuelle JBBL-Mannschaft, um ihre Kaderspieler Habrich, Kleinschroth und Klughardt, die alle rund 30 Minuten auf dem Court stehen, werden wieder hoch eingeschätzt und als Geheimtipp von manchen Basketball Experten gehandelt. Sie haben souverän die Vorrunde überstanden und  ebenso in der Hauptrunde sehr gut ausgesehen. In der ersten Play Off Runde konnten sich die Urspringschüler gegen den Ulmer Bundesliganachwuchs durchsetzen.

Insbesondere ihr Top-Prospect Victor Habrich, der im Durchschnitt 19,8 Punkte und 14,4 Rebounds auflegt, dominiert zusehend und wird von dem 2,04 m großen Alexandre Knof unter den Körben massiv unterstützt. Der wendige, gebürtige Würzburger Noah Kleinschroth trifft ebenso permanent zweistellig wie der vom TSV Neustadt an der Waldnaab zu den Steeples gewechselte Johannes Klughardt. Unterstützt werden sie insbesondere vom Kraftpaket Jakupi Ersin, der ebenfalls zweistellig konstant punktet. Der Trainer der Steeples, Dominick Reinboth, schenkt insbesondere Spielern des älteren Jahrgangs sein Vertrauen und lässt eher eine kleine Rotation spielen.

Die Güßbacher Mannschaft, um ihren Kapitän Moritz Sanders, ist für ihre mannschaftliche Geschlossenheit, Kampfbereitschaft und Leidenschaft bekannt. Das Trainer-Trio Lempetzeder, Griebel und Laub lässt  eine größere Rotation spielen und auch Spieler des jüngeren Jahrgangs haben sich bereits viel Spielzeit erarbeiten können. Insbesondere  die beiden Rookies und Youngsters Nicolas Wolf und Nils Haßfurther, aber auch in den letzten Spielen Heinrich Ueberall, zahlen dies mit hervorragenden Stats zurück und haben viele Spiele für ihr Team mitentscheiden können. Leider steht hinter dem Einsatz von Starting Point Guard, Nils Haßfurther, ein großes Fragezeichen, da er in den letzten zehn Tagen wegen Krankheit nicht mit dem Team trainieren konnte. Deshalb sind umso mehr die Perspektivspieler  Kamdem, Weiß, Fichtner und Co. gefordert. Natürlich ist auch der effektivste Güßbacher Spieler, Kapitän Moritz Sanders, gefordert gegen die Ehinger Mannschaft Verantwortung zu übernehmen. Es gilt  den hart erspielten Heimvorteil zu verteidigen und das große Ziel des Teams, den Einzug ins Top Four, zu erreichen. Wer die Jungs von Head Coach Markus Lempetzeder in dieser Saison schon mal in der Hans-Jung-Halle hat spielen sehen, weiß gewiss, dass bis zur letzten Sekunde jeder Spieler alles geben wird.

Head Coach Markus Lempetzeder: „Das Urspring Team ist eine sehr ausgeglichene Mannschaft und hat in ihrer Hauptrundengruppe und in der ersten Play Off Runde sehr starke Spiele abgeliefert. Wir müssen intensiven und cleveren Basketball spielen und uns auf die Basis des Spiels konzentrieren. Meine Jungs sind hochmotiviert  und wollen einen ersten Schritt in Richtung Top4 machen."

Da die Breitengüßbacher Halle belegt ist, ist am Sonntag, 27.04.2014um 15.00 Uhr in der Hauptsmoorhalle Strullendorf Spielbeginn. Der Eintritt ist wie immer frei.

Alle Nachrichten