Martin-Wiesend-Schule Bamberg gewinnt die Lions Liga von Brose Bamberg

Der Siegespokal in der Brose Bamberg Förderschulliga „Lions Liga“ geht in diesem Jahr an die Martin-Wiesend-Schule Bamberg. Beim Finalturnier, dem Lions Liga Cup, setzte sich das zehnköpfige Team gegen seine Konkurrenten durch. Veranstaltet wurde das Event vom Brose Bamberg e.V. in Kooperation mit dem Lions Club Bamberg Residenz.

In jeder Saison bietet Brose Bamberg den umliegenden Förderschulen die Chance, mit ihrer Schulmannschaft in einer Basketballliga aktiv zu werden. Die „Lions Liga“, die Brose Bamberg mit Unterstützung des Lions Club Bamberg Residenz auf die Beine stellt, fand nun ihren Abschluss in der Aurachtalhalle Stegaurach. In diesem Jahr nahmen folgende Schulen am Projekt teil: Giechburgschule Scheßlitz, Von-Lerchenfeld-Schule Bamberg, Martin-Wiesend-Schule Bamberg, Dominikus-Savio-Schule Pfaffendorf, Sonderpädagogisches Förderzentrum Don Bosco Höchstadt/Aisch und Sonderpädagogisches Förderzentrum Don Bosco Stappenbach.

Nach den Eröffnungsworten von Lions Club Vizepräsident Martin Pristl und Sebastian Böhnlein fiel pünktlich um 9.15 Uhr der Startschuss für das Finalturnier, auf das sich alle Kinder gemeinsam mit ihren betreuenden Lehrern seit Beginn des Ligaalltags im Januar gefreut hatten. Gespielt wurde im Modus „Jeder gegen Jeden“ auf zwei Feldern.

Teamwork und Fairplay großgeschrieben

Hitzige Temperaturen gab es draußen, hitzige Duelle drinnen: Von Beginn an waren alle Kinder Feuer und Flamme für die Sache und stellten sich in den Dienst ihrer Farben. Mit Schultrikots ausgestattet gingen sie zu Werke und verwandelten Korbleger, Mittellinienschüsse und Co. Gekämpft wurde dabei um jeden Ball – logisch, denn zu holen gab es ja glänzende Pokale und Medaillen.

Rund zweieinhalb Stunden wurde auf den zwei Feldern in der Aurachtalhalle Stegaurach Basketballaction geboten. Im Rahmen des Turniers wurde außerdem der „Super Cup“ ausgespielt. Als Gruppenerste aus der Saison spielten die Martin-Wiesend-Schule und die Von-Lerchenfeld-Schule um die Extra-Krone des finalen Wettbewerbs. Am Ende setzte sich die Martin-Wiesend-Schule durch und sicherte sich mit fünf Siegen aus fünf Spielen den Turniersieg. 

Traurig sein musste allerdings keine Mannschaft, denn jedes Team erhielt natürlich einen glänzenden Pokal als Belohnung für die tollen Leistungen im Rahmen der „Lions Liga“. Die Platzierungen im Überblick:

 

1.      Martin-Wiesend-Schule Bamberg

2.      Von-Lerchenfeld-Schule Bamberg

3.      Sonderpädagogisches Förderzentrum Don Bosco Höchstadt/Aisch

4.      Dominikus-Savio-Schule Pfaffendorf

5.      Giechburgschule Scheßlitz

6.      Sonderpädagogisches Förderzentrum Don Bosco Pfaffendorf

 

Begeisterung auf allen Seiten

Dass das Konzept der Lions Liga auch dieses Mal wieder vollends aufgegangen ist, liegt vor allem an der großen Begeisterung aller Beteiligten für die Sache. Sebastian Böhnlein, Leiter Schul-, Breitensport und Soziales: „Seit Jahren ist die ‚Lions Liga’ fester Bestandteil in unserem Jugendprogramm. Kinder und Lehrer sind stets mit Herzblut dabei. Der Cup ist ein tolles Turnier mit vielen Aspekten wie Fairplay, tollem Miteinander, dem Aufbau sozialer Kontakte, Sport und Bewegung. Unser Dank gilt allen Mannschaften, die dabei waren sowie dem Lions Club Bamberg für die Unterstützung.“

Auch in der kommenden Saison gehört die „Lions Liga“ zum Portfolio des Bamberger Nachwuchsprogrammes.

Alle Nachrichten