NBBL - Playoff Viertelfinale, Spiel 2

TSV Tröster Breitengüßbach VS Cybex Urspring

Einmal mehr müssen die NBBL Basketballer des TSV Tröster Breitengüßbach in einer Playoff Serie einen Rückstand wettmachen. Das Heimspiel gegen Titelverteidiger Cybex Urspring müssen die Oberfranken daher für sich entscheiden, da  ansonsten die Saison für den Vorjahresfinalisten endet.

Den Tag der Arbeit begeht man in Deutschland alljährlich am 1. Mai - ein hartes Stück Arbeit steht auch dem Güßbacher NBBL Team an diesem Feiertag bevor; Jump in der mit Spannung erwarteten Begegnung ist um 19.00 Uhr in der Hans-Jung-Halle.

Nachdem der Aufstieg der Baunacher in die Pro A unter Dach und Fach ist, können sich die Güßbacher Jungs nun wieder auf die NBBL konzentrieren. Allerdings hat die lange Saison Kraft gekostet. Im Gegensatz zum ersten Spiel vor gut zwei Wochen bei den Urspringschülern, als ein Teil der Mannschaft erst mitten in der Nacht vom Auswärtsspiel in Schwelm zurückgekehrt war, hatte man diesmal Zeit zur Vorbereitung auf das Do-or- die Spiel am Donnerstag Abend.

Schwerstarbeit hatten die Jungs von Trainer Mirko Petrick im ersten Spiel unter den Körben zu verrichten, wo man die Urspring Center Sengfelder und Agva nur schwer unter Kontrolle bringen konnte. Beide Big- Men des Titelverteidigers brachten es zu einem sogenannten Double- Double mit zweistelligen Werten bei Punkten und Rebounds. Zudem lenkte Aufbauspieler Zaire Thompson erfolgreich das Spiel der Schwaben. Seine Wirkungskreise einzuschränken wird eine der wichtigsten Aufgaben für die Tröster-Jungs werden, die die Urspringschüle nicht zu ihrem Spiel kommen lassen wollen. Gelingt dies über die starke Verteidigung, welche die Güßbacher in der Serie gegen Ludwigsburg an den Tag legten, sollte in eigener Halle der Ausgleich machbar sein.

Gewinnen die Güßbacher, die zu Hause trotz des Feiertags auf eine stattliche Zuschauerkulisse hoffen, entscheidet Spiel 3 am Sonntag - dann allerdings wieder in Schelklingen.

Alle Nachrichten