Nicolas Wolf erleidet erneuten Kreuzbandriss

Erneut muss Brose Bamberg, vor allem aber müssen die Baunach Young Pikes eine Hiobsbotschaft gleich zu Saisonbeginn verkraften. Nach nicht ganz drei Minuten musste Kapitän Nicolas Wolf im ersten Saisonspiel verletzt vom Feld getragen werden. Das 20-jährige Bamberger Eigengewächs hatte sich bei einer Korbaktion das rechte Knie verdreht. Heute erhielten Spieler und Verein die traurige Gewissheit: das Kreuzband ist gerissen, Wolf muss erneut operiert werden.

Nicolas Wolf hatte bereits die vergangenen Spielzeiten immer wieder mit schweren Knieverletzungen zu kämpfen, mit unbändigem Willen hat er sich aber stets zurückgekämpft und war in der Vorbereitung eine tragende Säule der Baunach Young Pikes. Auch Abteilungsleiter Jörg Mausolf muss die erneute Verletzung des sympathischen Flügelspielers erst einmal verdauen: „Um ehrlich zu sein fehlen mir die Worte. Ich kenne Nico schon seit seinen ersten Gehversuchen im Basketball. Alle im Brose Bamberg Konzept und bei den Baunach Young Pikes sind geschockt. Für Nico ist das persönlich ein extrem schwerer Schicksalsschlag. Ich glaube, ich kann für alle im Konzept sprechen, wir werden ihm alle erdenkliche Unterstützung zukommen lassen. Für Nico geht es jetzt primär darum wieder vollständig gesund zu werden. Wir werden ihm alle Zeit der Welt geben, denn er ist so oder so ein wichtiger Teil der Bamberger Basketballfamilie.“   

Alle Nachrichten