Tibor Taraš verlässt die Baunach Young Pikes

Der 20-jährige Guard Tibor Taraš und die Baunach Young Pikes gehen nach vier gemeinsamen Spielzeiten getrennte Wege.

Mit Taraš verlieren die Young Pikes nicht nur einen zuverlässigen Punktesammler, sondern auch einen stets hochprofessionellen Sportler. Seit 2013 gehörte der gebürtige Kölner dem Bamberger Nachwuchsprogramm an und vertrat Brose Bamberg in der Nachwuchs Basketball Bundesliga sowie im damaligen Regionalligateam des TSV Tröster Breitengüßbach. 2017 kürten ihn die Verantwortlichen zudem zum Jugendspieler des Jahres.

 

Mit dem NBBL-Meistertitel von 2016 im Gepäck avancierte der Guard zu einem der Publikumslieblinge im Baunacher Dress: Lange Zeit war er Kapitän des Bamberger Farmteams und kam in insgesamt 95 Bundesligapartien für die Young Pikes zum Einsatz. Dabei entwickelte er sich besonders in der letzten Saison zum Leistungsträger und war mit 12,8 Punkten pro Begegnung federführend mit dafür verantwortlich, dass die Baunach Young Pikes den Klassenerhalt feiern konnten. 

 

Nach fünf Jahren ist Taraš, der bei Baunach die Nummer 18 trug, nun bereit für den nächsten Karriereschritt. Abteilungsleiter und Teammanager Jörg Mausolf sieht den Wechsel deshalb mit einem lachenden und einem weinenden Auge: „Tibor wird uns natürlich als Anführer der jungen Truppe fehlen, aber er ist jetzt bereit für den nächsten Schritt. Deshalb freut es mich, wenn der nächste Young Pike in eine höhere Liga wechseln wird. Seine Nachfolger um Nico Wolf und Kay Bruhnke müssen jetzt übernehmen.“

 

Tibor Taraš zu seinem Wechsel: „Ich möchte mich für fünf tolle Jahre in Bamberg bei Brose und den Baunach Young Pikes bedanken. In dieser Zeit habe ich viel gelernt und bin als Person gewachsen. Ich habe Freak City in mein Herz geschlossen, es wird immer ein zweites Zuhause für mich bleiben!“

 

 

Alle Nachrichten