Youngsters präsentieren sich weiterhin stark

Der Trend kennt bei den Regnitztal Baskets nur eine Richtung: nach oben! Auch an diesem Wochenende konnten JBBL und Regio2 ihre Partien gewinnen.

JBBL – Bambergs U16 erarbeitet sich auf Platz 2 (81:66)

Die U16-Youngsters von Brose Bamberg haben auch den 14. Spieltag erfolgreich beendet: Das Team von Head Coach Kevin Kositz gewann gegen die ART Giants Düsseldorf mit 81:66.

Von Beginn an traten die Regnitztal Baskets geschlossen als Team aufs Parkett und begegneten den Gästen aus Düsseldorf auf Augenhöhe. Erwartungsgemäß startete aber auch Düsseldorf gut in die Partie. Nach zehn Minuten stand es 16:12 für Bamberg, die ART Giants blieben dennoch hartnäckig. Dank guter Defensive, für die sich die Youngsters mit einer stabil laufenden Offensive die nötige Energie holten, konnte sie sich allerdings einen ersten ersten Vorsprung sichern. Zur Halbzeit trennte man sich also 40:35.

Auch nach dem Seitenwechsel sollte es weiter spannend bleiben in der Hauptsmoorhalle. Weiterhin begegneten sich beide Mannschaften auf Augenhöhe und führten den offenen Schlagabtausch aus Hälfte eins weiter fort, wenngleich Bamberg sowohl defensiv als auch offensiv stärker agierte. Keines der Teams konnte sich bis zum Ende des dritten Viertels wirklich absetzen. Doch Bamberg steigerte im vierten Viertel erneut seine Intensität und schaffte es schließlich, sich Angriff um Angriff einen Vorsprung zu erarbeiten, der ihnen auch nicht mehr aus der Hand genommen werden sollte. Am Ende gewinnen die Regnitztal Baskets 81:66 gegen die ART Giants Düsseldorf und sichern sich damit den direkten Vergleich gegen das Team aus Nordrhein-Westfalen.

Damit rutschten die Regnitztal Baskets auf den zweiten Tabellenrang in ihrer Hauptrunde drei und haben sich eine komfortable Ausgangssituation für die Playoffs in der Jugend Basketball Bundesliga verschafft. Head Coach Kositz: „Erneut haben wir es geschafft, dank einer geschlossenen Teamleistung zu gewinnen. Besonders freut es mich, dass mit Esli Edigin und Philipp Carter erneut zwei U14-Spieler in unserem Kader standen, was die gute Zusammenarbeit in unserem Nachwuchskonzept in diesem Bereich bestätigt. Edigin markierte zudem seine ersten JBBL-Punkte.“

So geht der Blick der Mannschaft jetzt schon auf das nächste Heimspiel, welches am kommenden Sonntag um 14 Uhr gegen das Team Bonn/Rhöndorf stattfindet.

Für die Brose Bamberg Youngsters (Regnitztal Baskets) spielten: Stephan (22 Punkte, 10 Rebounds, 5 Steals), Radina (17, 8 Rebounds), Heinrich (14, 6 Rebounds), Böhm (8, 10 Rebounds), Edigin (6), Oeeling (5), Böttger (5), Günthner (4), Carter, Karioui, Roth

 

2. Regionalliga – 12. Sieg in Folge für die Regnitztal Baskets

Die Regnitztal Baskets konnten am vergangenen Freitag ihren nächsten Erfolg eintüten: 106:71 gewannen die Brose Bamberg Youngsters gegen die TG Tropics Würzburg. Damit stehen Matej Jelovcic und Co. weiterhin an der Tabellenspitze der 2. Regionalliga Nord.

Die Regnitztal Baskets starteten gut in die Partie und konnten sich schnell die erste Führung gegen den Tabellensechsten aus Würzburg erarbeiten. Während Würzburg ersatzgeschwächt antrat, ging Bamberg mit seinem kompletten Kader an den Start und nutzte diesen Vorteil von Beginn an aus. Konzentriert gingen die Youngsters zu Werke und konnten eine erste 30:18-Führung mit in den zweiten Spielabschnitt nehmen. Für Würzburg war es besonders Alexander Lauts, der ein ums andere Mal einnetzten konnte, doch die Regnitztal Baskets fanden in Viertel auch gegen ihn ein Mittel. Viel entgegen zu setzen hatte Würzburg folglich nicht mehr, denn dank der guten Defensivleistung hielt Bamberg souverän gegen die Gäste mit und konnte den Vorsprung zur Halbzeit auf 20 Punkte vergrößern (57:37).

Auch im dritten Viertel ließen die Youngsters keinen Raum für den Würzburger Angriff. Nach dreißig gespielten Minuten stand es 85:55 aus Bamberger Sicht – das Spiel war hier bereits zugunsten der Hausherren vorentschieden. Für die Gäste aus Unterfranken war der finale Spielabschnitt nur noch Ergebniskorrektur – auf Seiten der Regnitztaler trugen sich mit Elias Baggette, Matej Jelovcic, Mateo Seric, Brandon und Nicholas Tischler und Felix Edwardsson gleich sechs Brose-Nachwuchsakteure mit einer zweistelligen Punkteausbeute ins Tableau ein.

Mit dem 106:71-Erfolg festigen die Regnitztal Baskets ihre Tabellenführung und haben den Abstand zum direkten Verfolger Bayreuth vergrößert. Als nächstes Duell wartet dann das Auswärtsspiel gegen die NINERS Chemnitz 2 auf die Youngsters, welches am Sonntag, den 10. Februar stattfindet.

Für die Brose Bamberg Youngsters (Regnitztal Baskets) spielten: Baggette (17 Punkte / 3 Dreier), Jelovcic (16/1), Seric (16), Tischler, B. (16/2), Edwardsson (14/4), Tischler, N. (12), Plescher (7/1), Bergmann (4), Bulic (2), Köppel (2), Osei, Ueberall

Alle Nachrichten